Leseschwäche

Legasthenie ist die Lese-Rechtschreib-Schwäche oder -Störung. Die Betroffenen haben Schwierigkeiten, Gesprochenes aufzuschreiben oder etwas vorzulesen. Damit diese Schwäche diagnostiziert werden kann, müssen andere Ursachen ausgeschlossen werden. Je früher diese Schwäche festgestellt wird, desto besser kann man sie therapieren.

Fachbereich & Kompetenz

Leseschwäche bei Kindern und Jugendlichen kann durch die Ergotherapie gut behandelt werden. Hier kommen die Arbeitsbereiche Pädiatrie und Neurologie zum tragen.

Elena Reformat
Elena Reformat

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Dann sprechen Sie mich an.

Behandlung

Unsere Praxis verfügt über speziell eingerichtete Räume um Leseschwäche zu behandeln.

Zurück